OSTERGEDANKEN In   meiner   Straße   gibt   es   derzeit   drei   große   Baustellen,   deren   Krach   mich   normalerweise stört.   Doch   in   diesen   stillen   Tagen,   in   denen   alles   irgendwie   in   Watte   gepackt   scheint,   ist mir   der   Baulärm   lieb   geworden,   vermittelt   er   mir   doch,   dass   es   trotz   Corona-Krise   so etwas wie Normalität gibt. Bei meiner morgendlichen Frischluftzufuhr habe ich dieses Bild geschossen. Drei   Blumen   unter   unheilvoll   wirkenden   Betonbrocken,   die   herunterzufallen   und   sie   zu zerdrücken   drohen.   Dann   ist   da   noch   der   Zaun,   der   alles   einsperrt   bzw.   ausgrenzt   und   - als   wenn   die   Bedrohung   für   die   Blumen   nicht   schon   genug   wäre   -   überdeckt   auch   noch kalter Schnee die Szene. Von lebensspendender Wärme keine Spur. In   der   kommenden   Karwoche   bedenken   wir   Christen   das   Leiden   Jesu   und   feiern   dann am Ostersonntag seine Auferstehung. Im    Bild    entdecke    ich    so    vieles    davon    symbolisch    wieder.    Die    Grabhöhle    mit    ihrem schweren   Stein,   der   das   Leben   Jesu   unter   sich   begraben   will,   die   Gitterstäbe,   die   die Lebensfreude   aus   den   Herzen   seiner   Jüngerinnen   und   Jünger   ausschließen   und   nur noch frostkalte Traurigkeit hinterlassen. Und   dann   das!   Leben,   an   dieser   Stelle   unvermutet   und   zart.   Blumen   –   Osterglocken! Kann das Zufall sein? Ich   glaube   nicht   an   Zufälle.   Ich   glaube,   dass   Gott   wollte,   dass   ich   das   sehe.   Vielleicht wollte er mich darauf hinweisen, was uns Ostern auch in diesen Tagen sagen kann: Da   ist   ein   Leben   jenseits   aller   Bedrohungen   und   Einschränkungen.   Ein   Leben,   das   sich, wenn   auch   zunächst   zart   und   verletzlich,   Bahn   brechen   und   sich   letztlich   durchsetzen wird.   Auferstehung   ist   abgesehen   vom   historischen   Ereignis   an   Jesus   eine   Erfahrung,   die uns   täglich   ereilen   kann   –   sofern   wir   das   Auge   und   Herz   dafür   haben:   In   scheinbar ausweglosen Situationen kann sich neues Leben ereignen – plötzlich und unvermutet. Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, von    ganzem    Herzen    wünsche    ich    Euch    allen,    dass    Ihr    in    diesen    „toten    Tagen“    die Zuversicht   nicht   verliert,   dass   es   irgendwann   ein   normales,   neues   Leben   für   uns   alle geben wird. An   Ostern   feiern   wir   den   Sieg   des   Lebens   über   den   Tod.   Auch   unser   Leben   wird   wieder erblühen, so wie die Osterglocken. Bis wir uns wiedersehen, behüt` Euch Gott! Euer Herr Dressel Zurück zur Startseite
Info Kontakt Impressum Jörg-Lederer-Mittelschule Datenschutz Neugbalonzer Straße 42 87600 Kaufbeuren Tel.: 08341 8723 verwaltung@jlms-kf.de
HERZLICH WILLKOMMEN AN DER

JÖRG-LEDERER-MITTELSCHULE

OSTERGEDANKEN In   meiner   Straße   gibt   es   derzeit   drei   große   Baustellen,   deren Krach   mich   normalerweise   stört.   Doch   in   diesen   stillen   Tagen,   in denen    alles    irgendwie    in    Watte    gepackt    scheint,    ist    mir    der Baulärm   lieb   geworden,   vermittelt   er   mir   doch,   dass   es   trotz Corona-Krise so etwas wie Normalität gibt. Bei   meiner   morgendlichen   Frischluftzufuhr   habe   ich   dieses   Bild geschossen. Drei    Blumen    unter    unheilvoll    wirkenden    Betonbrocken,    die herunterzufallen   und   sie   zu   zerdrücken   drohen.   Dann   ist   da   noch der   Zaun,   der   alles   einsperrt   bzw.   ausgrenzt   und   -   als   wenn   die Bedrohung   für   die   Blumen   nicht   schon   genug   wäre   -   überdeckt auch    noch    kalter    Schnee    die    Szene.    Von    lebensspendender Wärme keine Spur. In   der   kommenden   Karwoche   bedenken   wir   Christen   das   Leiden Jesu und feiern dann am Ostersonntag seine Auferstehung. Im   Bild   entdecke   ich   so   vieles   davon   symbolisch   wieder.   Die Grabhöhle   mit   ihrem   schweren   Stein,   der   das   Leben   Jesu   unter sich   begraben   will,   die   Gitterstäbe,   die   die   Lebensfreude   aus   den Herzen   seiner   Jüngerinnen   und   Jünger   ausschließen   und   nur noch frostkalte Traurigkeit hinterlassen. Und   dann   das!   Leben,   an   dieser   Stelle   unvermutet   und   zart. Blumen – Osterglocken! Kann das Zufall sein? Ich   glaube   nicht   an   Zufälle.   Ich   glaube,   dass   Gott   wollte,   dass   ich das   sehe.   Vielleicht   wollte   er   mich   darauf   hinweisen,   was   uns Ostern auch in diesen Tagen sagen kann: Da      ist      ein      Leben      jenseits      aller      Bedrohungen      und Einschränkungen.   Ein   Leben,   das   sich,   wenn   auch   zunächst   zart und    verletzlich,    Bahn    brechen    und    sich    letztlich    durchsetzen wird.   Auferstehung   ist   abgesehen   vom   historischen   Ereignis   an Jesus   eine   Erfahrung,   die   uns   täglich   ereilen   kann   –   sofern   wir das    Auge    und    Herz    dafür    haben:    In    scheinbar    ausweglosen Situationen    kann    sich    neues    Leben    ereignen    –    plötzlich    und unvermutet. Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, von   ganzem   Herzen   wünsche   ich   Euch   allen,   dass   Ihr   in   diesen „toten   Tagen“   die   Zuversicht   nicht   verliert,   dass   es   irgendwann ein normales, neues Leben für uns alle geben wird. An   Ostern   feiern   wir   den   Sieg   des   Lebens   über   den   Tod.   Auch unser Leben wird wieder erblühen, so wie die Osterglocken. Bis wir uns wiedersehen, behüt` Euch Gott! Euer Herr Dressel Zurück zur Startseite
Info Kontakt Impressum Jörg-Lederer-Mittelschule Datenschutz Neugbalonzer Straße 42 87600 Kaufbeuren Tel.: 08341 8723 verwaltung@jlms-kf.de
HERZLICH WILLKOMMEN AN DER

JÖRG-LEDERER-MITTELSCHULE

HOME        AKTUELLES        TERMINE        PRÜFUNGEN        4JOB        KONTAKT                                       INFORMATIONEN           ANGEBOTE           GALERIE          LEHRKRÄFTEBEREICH  OFFENES GANZTAGSANGEBOT (OGS)            MATERIAL ZUM LERNEN DAHEIM